Trotz leerer Konten: So finden Sie Wege aus der schleichenden Insolvenz!

Die Konten sind leer. Löhne, Gehälter und Sozialkassen stehen an. Offene Rechnungen müssen beglichen werden. Selbstverständlich wollen Sie Ihre Mitarbeiter pünktlich für ihre Arbeit entlohnen und offene Rechnungen fristgerecht bezahlen. Doch angesichts Ihrer Lage sehen Sie dem Monatsende jedes Mal mit Angst und Sorge entgegen.

  • Die vielen schlaflosen Nächte plagen Sie.
  • Die endlosen Gedankenschleifen kreisen rund ums Geld.
  • Das Suchen und Ringen darum, dass der „Laden“ endlich wieder läuft,                    bringt auch keine Lösungen.
  • Die vielen Gespräche innerhalb der Familie belasten Sie.

Hand aufs Herz: Sind Sie mit Ihrem Unternehmen genau an dieser Stelle?

Ich erinnere mich aus meiner Zeit als Geschäftsführerin und Inhaberin eines Großhandels für Bioprodukte noch sehr gut an diese Situation. Damals hatte ich innerhalb kurzer Zeit einen Umsatzeinbruch von fast 50 % zu verzeichnen. Damit begann der Kampf ums Halten und Überleben. In diesem täglichen Ringen wollte ich nicht sehen, dass ich mich mit meinem Unternehmen immer tiefer in die schleichende Insolvenz steuerte. Angst, Scham und Unwissenheit machten mich blind und handlungsunfähig.

Der Prozess der schleichenden Insolvenz kann sich für mittelständische Familienunternehmen oft über Jahre hinziehen. Daher ist es wichtig, rechtzeitig und unternehmerisch verantwortungsvoll zu handeln.

  • Handeln Sie, bevor der letzte Cent aus dem Sparstrumpf der Familie                      geplündert ist.
  • Handeln Sie, bevor Dritte über Ihren Kopf hinweg entscheiden und einen              Insolvenzantrag stellen.
  • Handeln Sie, bevor Sie gesundheitlich nicht mehr können.
  • Handeln Sie, bevor die gesamte Familie zerbricht.

Um das Thema Insolvenz ranken sich viele Mythen. Was Sie als Unternehmer/Unternehmerin brauchen, ist hilfreiches Wissen für den Weg aus der Krise und Quellen, bei denen Sie sich ganz offen und ohne Scham und Druck informieren können.

Mit meinem „AuszeitenGespräch“ biete ich eine solche Möglichkeit kostenfrei an. 

  • Ja, Insolvenz tut weh.
  • Ja, Insolvenz ist eine große menschliche und unternehmerische                                Herausforderung.
  • Ja, Insolvenz braucht Mut und Kraft.

Doch der Schritt, sich rechtzeitig mit dem Thema Insolvenz zu beschäftigen, eröffnet neue Wege in eine schuldenfreie und erfolgreiche unternehmerische Zukunft.

Zwei Möglichkeiten des Neustarts durch Insolvenz können sein:

  1. Das alte Unternehmen menschlich und unternehmerisch komplett abzuschließen und einen ganz neuen Lebens- und Unternehmensweg zu gehen.

Dafür habe ich mich damals entschieden. Lesen Sie hier weiter.

  1. Das alte Unternehmen durch den Feuerlauf der Insolvenz zu führen, es hundertprozentig zu sanieren, neu aufzustellen und nachhaltig fortzuführen.

Zu diesem Weg können Sie hier die Erfolgsstory von der Brackelmann – Wiggerich GmbH, die ich komplett durch den Feuerlauf der Insolvenz begleitet habe.

Ihre 3 nächsten Schritte für Ihren persönlichen Weg aus der Unternehmenskrise: 

  1. Akzeptieren Sie, dass Sie sich mit Ihrem Unternehmen in einer dicken Krise          befinden, die nicht nur Ihre Kraft und Ihre Gesundheit kostet, sondern auch          Ihre Familie und Ihre Mitarbeiter mit ihren Familien belastet.
  2. Entscheiden Sie sich, rechtzeitig zu handeln: Jetzt!
  3. Beginnen Sie Ihren Weg in eine bessere Zukunft mit einem kostenfreien                Auszeitengespräch. Stecken Sie nicht den Kopf in den Sand, sondern werden        Sie aktiv. Gemeinsam finden wir eine Lösung. Ich stehe Ihnen gerne mit                meinem Wissen und einem professionellen Experten-Team zur Seite.

Mein Motto: Erfolg ist menschlich!

Scheitern gehört zum Erfolg und will gemeistert werden.

Ihre Gabriele Rempe

Unternehmerin und Unternehmenscoach 

PS: Es ist mir ein sehr wichtiges Anliegen, ganz direkt mit meinen Leserinnen und Lesern in Kontakt zu treten, um herauszufinden, welche Themen sie interessieren und wobei ich ihnen behilflich sein kann. Aus diesem Grund habe ich eine kurze Frage an Sie: Was ist JETZT GERADE Ihre größte Herausforderung, im UnternehmerSein? Antworten Sie mir hierzu doch gerne unter gabrielerempe@gr-clearing.de